Heute morgen habe ich einen Beitrag gelesen…

Sebastian Schmidt hat über den “Abgesang einer archaischen Gesellschaft” geschrieben.

Dieser Text hat mich berührt und bewegt:

er sprach mir aus der Seele.

Ein Zeitalter des holistischen Wandels hat begonnen und historische Machtverhältnisse verschieben und verändern sich, ja werden sich womöglich komplett auflösen.

All diese Angst, Wut, Verwirrung und der Zweifel sind so spürbar wie nie zuvor.

Es gibt allenthalben Widerstände.
Vermutlich, weil nicht zuletzt die mediale Strömung dies unterstützt.

Ich habe, zusammen mit meinem Partner, vor einigen Monaten ein Projekt ins Leben gerufen, das Menschen befähigt, ihre Potenziale zu erkennen, Angst in Mut zu verwandeln und aus dem ICH ein WIR zu formen.

Sprechen wir mit Menschen (Unternehmern, Geschäftsführern etc.) sind die Reaktionen meist eindeutig:
Angst vor Machtverlust.

Wir wollen kein starkes Team.
Aber worin steckt hier die Bedrohung?
Wenn wir doch im Zeitalter der Digitalisierung leben und die Ratio immer mehr von KI übernommen wird, was bleibt uns Menschen dann noch?
Vermutlich: Mensch sein!
Emotional sein!
Unberechenbar und unvorhersehbar sein…

Empathie leben

Rücksichtnahme und Unterstützung leben.

Wenn doch die Menschen verstehen würden, was wir fördern möchten:
Wenn aus einen Unternehmen, einer Organisation etc. ein echtes Team entsteht.
Ein wirkliches Wir-Gefühl.

Wenn Menschen gern ihren Job machen,

die Krankmeldungen am Montag drastisch zurück gehen.
Die Mitarbeiter sich freuen, ihrem Chef zu begegnen, den sie als Mensch, als Vorbild wahrnehmen.

Wenn sich die komplette Belegschaft freut zu einer Firmenfeier zu gehen und wirklich alle hingehen, ohne sich Ausreden einfallen zu lassen, warum sie wegbleiben könnten oder nur aus Karriere-strategischen Gründen dort erscheinen.

Wie viel mehr Lebensqualität, Produktivität würden wir gewinnen können?

Weniger Fluktuation. Echte Loyalität. Geringerer Krankenstand…

Ach würden die Menschen doch die Chance in all diesen (ver)„wirren“(den) Zeiten erkennen.

Vielleicht gäbe es mehr Firmenzuhause.
Mehr Selbstvertrauen
Mehr Menschlichkeit.

Unser Projekt, www.musicempowers.de basiert genau darauf: jeden Einzelnen stärken, ein echtes Gemeinschaftsgefühl formen…
Aber noch kämpfen wir gegen die Angst der „Führenden“, Macht zu verlieren.

Reaktionen wie: „Danke, das brauchen wir nicht.“ „Das passt nicht in unser Leitbild“ o.ä. erschüttern mich immer wieder.

Wir werden dafür weitergehen, mit und in Liebe und eines Tages werden sich die Menschen öffnen.

Dann wird der Mensch endlich auch einen Evolutionsschritt gehen.

Und dann sind wir da und unterstützen.

Alles Liebe, für Sie, Ihr Team und alle Menchen…
wir werden geduldig sein…

Möchten Sie mit uns über unser Projekt reden?
sehr gern Kontakt@musicempowers.de

Gern können Sie mir auch direkt schreiben:
hier gehts zum Kontaktformular

hier geht es zum Origianlartikel von Sebastian Schmidt