Aller guten Dinge sind 11
Der Leitfaden, der das Leben der Kölner regelt, nennt man das Kölsche Grundgesetzes und es besteht aus 11 Artikeln

Artikel 3

Wat fott es, es fott.
(„Was fort ist, ist fort.“)
Jammer den Dingen nicht nach und trauere nicht um längst vergessene Dinge.

Anm. CvB:  Vertraue und lasse los.
Das klingt leicht und doch ist es eine Herausforderung.
Manchmal fällt es einem vielleicht schon bei Kleinigkeiten schwer.

Die Vase die zerbricht… Die Pflanze, die den Winter nicht überlebt hat… ein im Hotel vergessenes Kleidungsstück, das dann auf dem Postweg verlorengeht…
Horcht man in sich hinein, kann man auch versuchen, es zu akzeptieren.
Man muss sich ja nicht darüber freuen, aber so schlimm ist es auch wieder nicht.

und gibt es mal größere Verluste zu betrauern…
Dann kannst du vielleicht versuchen, dich an die schönen (gemeinsamen) Momente zu erinnern.. Immer dann, wenn du merkst, das du über den Verlust traurig oder wütend wirst…

vertraue und lasse los – es kommt Alles in Ordnung
denn wir leben im Kosmos und Kosmos bedeutet Ordnung
sonst lebten wir im Chaos

#Frauvon #ChristianevonBeuningen #ExpertinfuerdasPlusimLeben #Dankbarkeit #Liebe #CevonBe #empoweringpeople